Werde pilot(in)

bei uns

Wahrscheinlich günstiger als Dein Fitnessstudio und definitiv abgehobener.

All meine Lizenzen habe ich bei uns im Verein gemacht und kann es jedem nur empfehlen mal vorbeizuschauen und sich selbst ein Bild zu machen!”

Hannah (20)

Studentin

Als mir das erste Mal von einem Freund von dieser Möglichkeit erzählt wurde, war mir direkt klar, dass ich meinen Schein in Dierdorf machen möchte!”

Tobias (25)

Selbstständig

Nachdem ich die ersten aus dem Verein kennengelernt habe, war für mich klar:
Entweder hier oder gar nicht!”

Angie (33)

Führungskraft (Digitalisierung)

Die Möglichkeiten hast Du bei uns

Direkt an der A3 gelegen, eine unglaubliche Vereinskultur und frische Westerwaldluft. Bei uns kannst Du fast alles machen, was Dein Herz begehrt! Komm einfach vorbei, genieße einen Kaffee bei uns auf der Terrasse, direkt neben der Start- und Landebahn und lass Dich vom Pilotenfieber infizieren!

Segelflug-Pilot

Völlige Freiheit
Nur Du und die Natur

Motorsegel-Pilot

Fliegen mit Motor und den Kräften der Natur

Ultraleicht-Pilot

Motorfliegen
Für kleines Geld

Motorflug-Pilot

Der Große Schein für die “großen” Flugzeuge

100%

ein verein 

viele Möglichkeiten

 

Welche Lizenzen gibt es? 

Es gibt natürlich ein Dutzend Lizenzen, wir möchten uns jedoch an dieser Stelle auf die fünf Lizenzen beschränken, welche wir in unserem Verein anbieten und unserer Meinung nach auch die gängigsten in der Privatfliegerei sind.

Auf Grund dessen, dass wir glauben, dass dies als Informationsstelle für Interessierte “Noch-Nicht-Piloten” dient, versuchen wir im Folgenden die Informationsflut so einfach wie möglich und mit möglichst wenig Fachjargon darzustellen.

Als erstes ist zwischen europa- und weltweit gültigen Lizenzen zu unterscheiden. Die SPL und PPL (A) Lizenzen sind weltweit gültig, UL, LAPL (A) und LAPL (S) “nur” europaweit.

Außerdem ist zwischen Luftsportgeräten (UL) und Flugzeugen (alle anderen) zu unterscheiden. Sowie zwischen Segelflug (SPL und LAPL (S)) und Motorflug (UL, LAPL (A) und PPL (A)). Eine Scheinerweiterung bei “Flugzeug-Lizenzen” ist problemlos möglich, ebenso wie vom Flugzeug auf Luftsportgeräte. Von einer “Luftsportgerätelizenz” auf eine “Flugzeuglizenz” hingegen nicht.

Vermutlich sollte dies mehr Klarheit über die Lizenzen an sich gegeben haben, doch eine Sache ist nach wie vor unklar. Warum sollte ich nicht direkt die weltweit gültige Lizenz machen? Sowohl der SPL, als auch der PPL (A) bringen viele Vorteile mit sich. Neben der Möglichkeit weltweit zu fliegen, ist es mit diesen Lizenzen auch möglich, weitere Lizenzen zu erhalten, die mit dem LAPL (A) nicht möglich wären, wie beispielsweise der MEP Lizenz (für mehrmotorige Flugzeuge). Bei den europaweit gültigen Lizenzen sind jedoch die regelmäßigen medizinischen Untersuchungen nich so häufig und unterliegen nicht den selben Auflagen. Im Motorflug ist außerdem der Ausbildungsweg kürzer.

Was für Dich die richtige Lizenz ist, hängt also davon ab, welches Flugzeug Du letzten Endes und wo Du es überall  fliegen möchtest. Wie unserer Meinung nach Wege zur Lizenz aussehen könnten, siehst Du weiter ungen.

Zusammenfassung

 

Luftsportgerät
(mit Motor)
Segelflug Motorflug weltweit gültig
& vielfältige Scheinerweiterungen
Aufwendigere Tauglichkeits-untersuchungen
LAPL (S) x
SPL x x x
UL x
LAPL (A) x
PPL (A) x x x

 

100%

wahrscheinlich Günstiger,

als Du dachtest

 

Was für Kosten gibt es bei uns ?

Wir versuchen für unsere Mitglieder alles so übersichtlich wie möglich zu halten. Deshalb setzen sie die Kosten bei uns im Verein aus drei Bausteinen zusammen: 

1. Vereinsbeitrag
2. Gruppenbeitrag
3. Die eigentliche Flugstunde 

Zu 1)
Der Vereinsbeitrag fällt für jeden an. Der ist dafür, dass sich um die Immobilien, Versicherungen, ein nettes Beisammensein usw. gekümmert werden kann.

Zu 2)
Der Gruppenbeitrag ist der Beitrag, welcher für die Gruppe anfällt, welcher man beitreten möchte. Die Segelfluggruppe, Motorsegler/Ultraleicht Flugzeug und Motorfluggruppe. Jede Gruppe ist selbst dafür verantwortlich, dass die Maschinen fliegen, Reparaturen bezahlt werden können, Sprit angeschafft wird usw. Eben hierfür und, dass die Flugstunden günstiger sind, fallen die Gruppenbeiträge an. 

Zu 3)
Und nun kommen wir zum spaßigen Thema. Dem Fliegen selbst. 1 & 2 fällt fix an. Die Flugstunden sind variabel. Die Zeiten zählen ab dem Moment, wo der Boden verlassen, bis zu dem Moment, wo wir den Boden wieder berühren – und zwar minutengenau. Das heißt, dass Du bei uns nicht das Rollen und Warmlaufen zahlen musst, sondern lediglich jede genussvolle Minute, die Du auch wirklich in der Luft bist. Wenn Du nicht fliegst, zahlst Du nichts und wenn Du viel fliegst, profitierst Du umso mehr von unseren günstigen Kursen.

 Wie die Preise ganz genau aussehen findest Du unten in der Tabelle.

Flugscheine im Vergleich

Mögliche Lizenzen LAPL (S) & SPL
Mindestalter vor Beginn der Ausbildung 14 Jahre
Mindestalter vor dem ersten Alleinflug 16 Jahre
Theorieunterricht Sonntagvormittags (kostenlos)
Nötige praktische Stunden 15
Durchschnittliche Dauer bis zur Piloten-Lizenz 2-3 Jahre
Durchschnittliche Kosten bis zur Piloten-Lizenz € 1.500,-
Monatlicher Vereinsbeitrag (für Jugendliche) ab € 10,83 (€ 4,17)
Monatlicher Gruppenbeitrag ab € 12,50
Was kostet mich das fliegen danach? ab € 4,- / Stunde

 

Mögliche Lizenzen LAPL (A) TMG
Mindestalter vor Beginn der Ausbildung 16 Jahre
Mindestalter vor dem ersten Alleinflug 17 Jahre
Theorieunterricht Sonntagvormittags (kostenlos)
Nötige praktische Stunden 30
Durchschnittliche Dauer bis zur Piloten-Lizenz 2-3 Jahre
Durchschnittliche Kosten bis zur Piloten-Lizenz € 3.900,-
Monatlicher Vereinsbeitrag (für Jugendliche) ab € 10,83 (€ 4,17)
Monatlicher Gruppenbeitrag ab € 12,50
Was kostet mich das fliegen danach? ab € 84,- / Stunde

 

Mögliche Lizenzen UL
Mindestalter vor Beginn der Ausbildung 16 Jahre
Mindestalter vor dem ersten Alleinflug 17 Jahre
Theorieunterricht Sonntagvormittags (kostenlos)
Nötige praktische Stunden 30
Durchschnittliche Dauer bis zur Piloten-Lizenz 1-2 Jahre
Durchschnittliche Kosten bis zur Piloten-Lizenz € 4.200,-
Monatlicher Vereinsbeitrag (für Jugendliche) ab € 10,83 (€ 4,17)
Monatlicher Gruppenbeitrag ab € 12,50
Was kostet mich das fliegen danach? ab € 90,- / Stunde

 

Mögliche Lizenzen LAPL (A) SEP über TMG
Mindestalter vor Beginn der Ausbildung 16 Jahre
Mindestalter vor dem ersten Alleinflug 17 Jahre
Theorieunterricht Sonntagvormittags (kostenlos)
Nötige praktische Stunden 33
Durchschnittliche Dauer bis zur Piloten-Lizenz 1-2 Jahre
Durchschnittliche Kosten bis zur Piloten-Lizenz € 4.500,-
Monatlicher Vereinsbeitrag (für Jugendliche) ab € 10,83 (€ 4,17)
Monatlicher Gruppenbeitrag ab € 25,-
Was kostet mich das fliegen danach? ab € 144,- / Stunde

 

Mögliche Lizenzen PPL (A) SEP über TMG
Mindestalter vor Beginn der Ausbildung 16 Jahre
Mindestalter vor dem ersten Alleinflug 17 Jahre
Theorieunterricht Sonntagvormittags (kostenlos)
Nötige praktische Stunden 45
Durchschnittliche Dauer bis zur Piloten-Lizenz 1-2 Jahre
Durchschnittliche Kosten bis zur Piloten-Lizenz € 6.900,-
Monatlicher Vereinsbeitrag (für Jugendliche) ab € 10,83 (€ 4,17)
Monatlicher Gruppenbeitrag ab € 25,-
Was kostet mich das fliegen danach? ab € 144,- / Stunde

 

Mögliche Lizenzen LAPL (A) SEP ohne TMG
Mindestalter vor Beginn der Ausbildung 16 Jahre
Mindestalter vor dem ersten Alleinflug 17 Jahre
Theorieunterricht Sonntagvormittags (kostenlos)
Nötige praktische Stunden 30
Durchschnittliche Dauer bis zur Piloten-Lizenz 1-2 Jahre
Durchschnittliche Kosten bis zur Piloten-Lizenz € 6.900,-
Monatlicher Vereinsbeitrag (für Jugendliche) ab € 10,83 (€ 4,17)
Monatlicher Gruppenbeitrag ab € 25,-
Was kostet mich das fliegen danach? ab € 144,- / Stunde

 

Mögliche Lizenzen PPL (A) SEP ohne TMG
Mindestalter vor Beginn der Ausbildung 16 Jahre
Mindestalter vor dem ersten Alleinflug 17 Jahre
Theorieunterricht Sonntagvormittags (kostenlos)
Nötige praktische Stunden 45
Durchschnittliche Dauer bis zur Piloten-Lizenz 1-2 Jahre
Durchschnittliche Kosten bis zur Piloten-Lizenz € 8.500,-
Monatlicher Vereinsbeitrag (für Jugendliche) ab € 10,83 (€ 4,17)
Monatlicher Gruppenbeitrag ab € 25,-
Was kostet mich das fliegen danach? ab € 144,- / Stunde

 

Einer von denen könntest schon bald Du sein!

Ein kleiner Einblick in Deine zukünftigen Fluglehrer

Warum fliegen?
“Fliegen ist die zweitschönste Sache der Welt. Reinhard May’s Song: “Über den Wolken” beschreibt es schon sehr gut.”

Warum LSV?
“In Dierdorf sind die Bedingungen optimal! Asphaltbahn, viel günstigere Flugausbildung (auf mindestens gleichem Niveau wie gewerbliche Ausbildungen) & ähnlich flug-infizierte Menschen!”

Norbert

LAPL (S&A), SPL, PPL (A), CR TMG & SEP sowie UL

Warum fliegen?
“Es ist einfach die Begeisterung – vogelähnlich – durch die Luft zu gleiten und weite Strecken zurückzulegen.
Das Ganze nur durch das Ausnutzen der natürlichen Wetterphänomene!”

Warum LSV?
“Die Asphaltbahn ermöglicht ein Fliegen zu allen Jahreszeiten und die Entfernung sowie die Lage sind einfach einmalig!”

Claus

LAPL (S) & SPL

100%

ich möchte pilot(in) werden

Schreib uns eine Nachricht und wir melden uns bei Dir!

Wir freuen uns schon jetzt auf Dich und sind uns sicher, dass Du super ins Team passt!
Schreib uns doch einfach kurz eine Nachricht und wir werden uns anschließend bei Dir melden!

Datenschutz

Du fragst Dich, was der sinnvollste Weg zu einer Lizenz ist? Das ist unsere Meinung dazu: 

 

Wenn Du selbst fliegen möchtest, empfehlen die meisten Piloten den Weg über den Segelflug zu wählen. Denn nur so übst Du regelmäßig, was im Falle aller Fälle zu machen ist und Du lernst Dir selbst zu vertrauen. Für einige ist Segelflug das Hoch aller Gefühle – nur Du und die Natur. Für manche fehlt da hingegen einfach noch der Motor. Wir können beide Seiten verstehen, beide sind bei uns im Verein vertreten und für beide versuchen wir ideale Bedingungen zu bieten.

Wenn der Segelflug das ist, wo es für Dich hingehen soll, dann kannst Du bei uns den Weg über die SPL oder LAPL (S) Lizenz einschlagen. Welcher hier die richtige Lizenz für Dich ist, kannst Du am besten oben nachlesen oder Du kommst uns am Platz besuchen und fragst einen unserer zahlreichen Piloten direkt an der Start- und Landebahn.

Wenn Du mehr an motorisierten Flugzeugen interessiert bist, gibt es drei Möglichkeiten für Dich in unserem Verein endlich abzuheben: 
1. Mit einem Motorsegler (TMG) – LAPL (A) oder über den Segelflug mit der SPL oder LAPL (S) Lizenz
2. Mit einem Ultraleichtflugzeuge (UL) – UL
3. Mit einem Motorflugzeuge (Echo) – LAPL (A) oder PPL (A)

Die theoretische Ausbildung zum UL ist die einfachste und somit auch die schnellste – die praktische Ausbildung ist bei den LAPL (A) Lizenzen und der UL Lizenz gleich lang. Wenn Du die “großen” Flugzeuge fliegen möchtest, brauchst Du zwingend die LAPL (A) oder PPL (A) Lizenz. Hier hast Du nun mehrere Optionen, um diese Lizenzen zu erhalten:

Am günstigsten ist der Einstieg über unseren Motorsegler, mit einer LAPL (A) Lizenz. Auf diesem machst Du dann die Grundausbildung und wenn Du sie abgeschlossen hast, schulst Du mit 3 Stunden (das absolute Minimum) “einfach” auf die Echo Klassen um. Entweder bleibst Du daraufhin bei der LAPL (A) Lizenz oder Du entscheidest Dich noch für den PPL (A).  

Im übrigen kannst Du auch auf dem Motorsegler Deine Grundausbildung machen und anschließend mit mindestens einer Stunde Ausbildung mit Fluglehrer und mindestens 3 Starts und Landungen Deinen Schein auf UL durch einen Flug mit unserem Ausbildungsleiter erweitern. 

Du hast weitere Fragen? Dann nimm Kontakt mit uns auf oder komm uns einfach am Flugplatz besuchen!

Bei uns lernst Du wirklich fliegen!

Fantastische Vereinskollegen, unglaubliche Aussichten und ideal gelegen. Du hast nähere Fragen zu den Möglichkeiten bei uns im Verein?

  • erstklassige Fluglehrer
  • tolle Flugzeuge
  • fantastische Erlebnisse

Du wolltest schon immer selbst fliegen?

Es ist wahrscheinlich günstiger als das Fitnessstudio um Deine Ecke! 
Heb’ ab und setze neue Limits!

100%

Schnupperkurs

Du möchtest mal selbst ans Steuer eines Segelflugzeugs ?

Kein Problem! Bei unserem Schnupperkurs machst Du drei Starts an der Winde, gemeinsam mit einem unserer erfahrenen Fluglehrer. Was Dich das kostet? Unter 18 Jahre investierst Du 30 € und ab 18 Jahren 50 € in dieses unvergessliche Erlebnis! Und hoffentlich gefällt es Dir danach so gut, dass Du gleich komplett bei uns bleiben möchtest!

Hinterlass uns einfach eine Nachricht und wir melden uns bei Dir!

Datenschutz

So findest
Du zu uns

Mitten im schönen Westerwald.

Direkt an der A3.
Mit 3 Hangars.

 

Komm uns besuchen

EDRW – 50° 33′ 57″ N, 7° 39′ 9″ O

Flugplatz Dierdorf - Wienau

Luftsportverein Neuwied e.V.

Flugplatz,
D-56269 Dierdorf

Flugleitung

+49 2689 - 1566

Email

info@lsv-neuwied.de

Betriebszeiten

Wochenenden

Feiertage

Bei schönem Wetter nach Feierabend

Schreib uns eine Nachricht

Datenschutzerklärung